Next Topmodel Erfinder Dominik Wachta bestätigt jetzt Comeback!

Die Wochenrevue hatte bereits 2018 von einem möglichen Comeback Dominik Wachta´s berichtet. Einst einer der erfolgreichsten Modelbooker Österreichs, hatte sich der Jademodels Boss Ende 2016 aus der Modelbranche zurück gezogen. Neben einer komplizierten Liebes-Beziehung mit einer Slowenin, drei Todesfällen in seinem persönlichen Umfeld, waren auch Abnutzungs-Erscheinungen nach 13 Jahren Modelbranche der Grund für den Rückzug.

Mit Hand aufs Herz gesteht Dominik Wachta übrigens folgendes: “Eigentlich war kein Comeback in dieser Form mehr geplant. Ich hatte eher vor mal eine Model-Akademie ins Leben zu rufen. Doch einige Partner haben mich solange bearbeitet, bis wir jetzt gemeinsam 1 st Place Models machen.” 1 st Place Models, das ist also der Name der neuen Modelagentur, die eine ganz andere Ausrichtung haben soll als Wachta´s alte Agentur. Hier liegt der Fokus auf den Modelmovement Bereich, also die Vermittlung von mehrmonatigen Buchungen in die internationalen Modemetropolen, die Agentur nimmt daher ausschließlich Models mit internationalen Voraussetzungen auf. Im Gegensatz zu Jademodels wird es weder Daily Business, noch Talents, noch Commercials, noch Männer-Models geben.

Auch in Österreich ist keine Zweigstelle geplant, den österreichischen Modelmarkt sieht Dominik Wachta auch etwas kritisch: “Die österreichische Modelbranche ist ein bisschen wie die österreichische Fussball-Bundesliga, jedoch ohne Red Bull. Es ist ein nettes Training, eine Übungs-Liga um den Sprung in eine größere Liga zu schaffen, aber die echte Modelbranche existiert nur bei größeren Werbemärkten. Zudem gibt es speziell in der Wiener Szene dieses `Jeder gegen Jeden´, keiner verliert über den Anderen ein gutes Wort. Dafür ist mir meine Zeit zu schade, das ist nicht effizient.” erklärt der Modelmacher.

Die Erfolge Wachta´s auf den internationalen Märkten sind jedenfalls unbestritten: Denn viele Models schafften den Sprung zur internationalen Modelkarriere und zu Metropolen wie New York, Mailand, Paris, London, Shanghai und andere. Zahlreiche der Models hatten dabei Jobs mit großen Marken wie Chanel, Armani, Dior, Louis Vuitton, Wolfgang Joop, Versace, Philipp Plein, Oscar de la Renta, Caroline Herrera oder andere oder waren auf den Fashionweeks in New York, Paris, Mailand oder London zu bewundern.

Die Homepage der neuen Agentur ist noch nicht ganz fertig, doch Bewerbungen sind ab sofort möglich: Unter www.1stplacemodels.com gibt es den Bereich “Become a Model” mit allen notwendigen Informationen.